Download und Installation der Software LIEBE

LIEBE – das besondere Software-Programm, dass uns durch unser Leben führen sollte, wenn wir bereit sind, es auf unsere Festplatte zu speichern und es auch stetig nutzen und nicht einfach ungenutzt auf unserem Rechner verstauben lassen.

In der Hoffnung, dass es dich erfreut und dass du dir vielleicht einige Gedanken darüber machen wirst, habe ich für dich ein nettes Telefonat protokolliert. Ich selbst bin jedoch nicht der Verfasser, der ist mir leider unbekannt.

Es handelt von einem Austausch zwischen einem Anrufer und einer Hotline. Denn dem Anrufer gelingt es nicht, problemlos das Softwareprogramm LIEBE auf seinem Rechner zu installieren. 

Ich würde mich sehr freuen, wenn du diesen Text an deine Familie und auch an andere weiter gibst, damit sich der Text durch das fortwährende Teilen in der Welt verbreitet, denn die Installation und Nutzung diese Programms LIEBE ist für uns alle wichtig. Danke!

Download und Installation „LIEBE“

 

Anrufer:

„Hallo, ich hoffe Sie können mir helfen. Ich hab hier ein neues Programm, das würde ich gern auf meinen persönlichen Rechner installieren.

Es heißt LIEBE.

Ich habe dabei Schwierigkeiten.

Können Sie mir sagen, was ich denn als Erstes machen muss?“

 

Hotline:

„Ja natürlich helfe ich gerne.

Auf ihrer Festplatte gibt es eine Partition HERZ.

Schauen Sie dort nach. Haben Sie die gefunden?“

Anrufer:

„Ach so, das ist der Trick!!!

Ich hab’s immer auf der Hauptpartition KOPF versucht.

Ich probier das jetzt mal.

Mist!

HERZ ist aber ziemlich voll!“

Hotline:

„Machen Sie den Taskmanager auf und gucken Sie unter PROZESSE nach.“

Anrufer:

alte_verletzungen.exe,

groll.com,

geiz.com,

ablehnung.exe, …

lauter so ein Zeugs.

Vor allem hass.exe,

boah, das hass.exe krallt sich fast den ganzen Speicher!“

Hotline:

„Kein Problem. LIEBE wird vieles davon automatisch aus ihrem Betriebssystem raushauen.

Manches bleibt zwar im Hintergrund aktiv, wird aber keine anderen Programme stören.

alte_verletzungen.exe und geiz.com müssen Sie aber selber vollständig löschen!“

Anrufer:

„Das hat mich Jahrzehnte gekostet, all diese Komponenten dafür zu sammeln. Muss das wirklich raus?“

Hotline:

„Ja, das ist unumgänglich. Gehen Sie ins Startmenü und suchen Sie unter Zubehör: VERZEIHUNG.

Das lassen Sie so oft laufen, bis geiz.com und alte_verletzungen.exe raus sind.“

Anrufer:

„Na gut, wenn’s sein muss.

LIEBE ist mir einfach so sehr empfohlen worden, das Ding will ich unbedingt haben!

Oje,

>>ERROR 490, Programm läuft nicht auf internen Komponenten.<< Was soll denn das?“

Hotline:

„Ein altbekanntes Problem.

Es bedeutet, dass LIEBE für externe HERZEN konfiguriert ist,

jedoch ist es auf ihrem eigenen noch nicht gelaufen.

Das ist eine von diesen ganz komplizierten Sachen.

Ich sag’s mal so: Sie müssen zunächst ihr eigenes Herz lieben, bevor es andere lieben kann!“

Anrufer: „Hä?????“

Hotline: „Können Sie den Ordner Selbstakzeptanz finden?“

Anrufer: „Ja, hab ich!“

Hotline:

„Wunderbar, klicken Sie auf die folgenden Dateien und kopieren Sie die in den Ordner MEIN HERZ, und zwar:

selbstvergebung.doc,

selbstschätzung.doc

güte.txt.

Außerdem bitte selbstverurteilung.exe aus allen Ordnern löschen!“

Anrufer:

„Wow, LIEBE istalliert sich schon!!!“

Hotline:

„Das ist gut. Nun sollte eine Nachricht auftauchen, dass sich LIEBE immer wieder selbst lädt, solange ihre HERZ-Festplatte läuft. Sehen Sie die?“

Anrufer:

„Seh‘ ich. Ist die Installation nun abgeschlossen?“

Hotline:

„Ja, aber denken Sie daran, dass Sie nur die Basisversion installiert haben. Sie müssen sich mit anderen HERZEN vernetzen für die Upgrades.“

Anrufer:

„Klasse, mein HERZ lädt gerade eine wunderschöne Melodie.

Auf dem Bildschirm läuft lächeln.mpeg.

Wärme.exe, friede.exe und zufriedenheit.doc sind jetzt auch im Speicher.“

Hotline:

„Fein, damit ist LIEBE installiert und läuft ab sofort!“

Anrufer:

„Jetzt brauchen Sie sicher meine Kontonummer, stimmt’s?“

Hotline lachend: „Nein, LIEBE ist Freeware!

Geben Sie bitte das Programm an jeden weiter, den Sie treffen. Die Leute verbreiten es weiter und ich wette, dass Sie dann von vielen Menschen weitere Module zurück bekommen!“

Anrufer:

„Gebongt, will ich gerne machen. Vielen Dank für die Hilfe!!!!“

Hotline:

“ Bitte und von Herzen gerne geschehen. Ich wünsche Ihnen in ihrem weiteren Leben viel Freude damit. Auf wiederhören.“

(Quelle: durch „Ich sag es mit Sprüchen“ ähnlich auf FB am 29.11.2014 an mich gepostet. Verfasser leider unbekannt)

 

Ich hoffe es hat dir gefallen.

Hast du noch Anmerkungen oder Tipps zu diesem Download und der Installation, dann schreib sie gerne in die Kommentare.

Für  heute sage ich dann mal Tschüss und lass uns in Freundschaft weiterhin gemeinsam ein Stück auf dem Weg des Lebens gehen: 

go      go on!

Birgit 

Posted in Uncategorized and tagged , .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.