Über uns – ein kleiner Einblick hinter die Kulissen

Hallo, es freut mich sehr, dass du dich für uns interessierst.

Deshalb beschreibe ich dir auf dieser Seite, wer wir sind und was wir in unserem Leben machen, damit du für dich entscheiden kannst, ob auch du etwas Positives davon haben könntest, dass wir hier im world-wide-Web zu finden sind.

In Freundschaft

Birgit 

 

Hier nun ein kleiner Abriss dessen was uns ausmacht. Zum Kennenlernen. Ich hoffe, es gefällt dir.  

Zuerst erzähle ich dir ein wenig über Sabrina.

Sabrina ist Vollblut-Mama ihrer vier Kinder (derzeit 5 - 17 Jahre alt) und zusätzlich ausgebildete Rettungssanitäterin,  Erste-Hilfe-Ausbilderin (Trainerin) für Groß und Klein und ausgebildete psychologische Beraterin (Personal-Coach).

Vollberuflich als Familienmanagerin tätig, arbeitet sie nebenbei auf Anfrage als Erste-Hilfe-Lehrerin an Schulen und in Kindergärten. Sabrina liebt den Erste-Hilfe-Unterricht mit Kindern.  Ihr Unterrichtskonzept beinhaltet das Freilernen, wann immer es in die Unterrichtssequenzen hineinpasst. Das macht den Kindern riesigen Spaß und die Lehrkräfte wundern und freuen sich, dass selbst schwierige Schüler und Schülerinnen sich voller Freude am "Unterricht" beteiligen.

Sabrina hat einen großen Traum, den sie nach und nach gezielt in die Realität umsetzen möchte. Dafür jobbt sie in einer Teilzeitstelle ihrer Wahl mit dem Ziel, sich dort benötigte Skills anzueignen und diese zu perfektionieren.  Für die Erreichung ihrer selbst gesteckten Ziele schaufelt sie sich, neben ihrem Teilzeitjob, wann immer es geht, auch einige Stunden in der Woche bzw. ab und an mal ein bis mehrere Tage für ihre Weiterbildungen frei. Ob es das Lesen diverser Bücher ist oder Seminare, zu denen sie quer durch Deutschland reist.

Die Seminare liebt sie besonders, denn die sind für sie so eine Art Weiterbildungsurlaube. Urlaubstage, an denen sie mal ganz für sich selber ist. Selfcare pur. Und da wir in einer wundervollen Zeit der Video-Telefonie-Möglichkeit leben, ist ein persönlicher Kontakt zu den Kindern trotzdem gewährleistet.

Um all das in die Reihe zu bekommen bedarf es natürlich eines guten Organisations- und Zeitmanagements. Was sie genau macht und wie sie das alles organisiert sei an dieser Stelle aber nicht verraten. Nur soviel: Wenn sie all das umsetzen kann, was sie sich vorgenommen hat, dann zur Freude vieler Mütter mit ihren Kindern. Gut Ding will aber noch Weile haben. Näheres wird sie euch irgendwann selbst erzählen. Da bin ich mir sicher.

 

Kurz und knackig

Privat:

  • Mutter von vier Kindern zwischen derzeit 4 und 15 Jahren

Be-ruf-ungen:

  • Familienmanagerin
  • Ausbildung zum Psychologischen Personal-Coach
  • Ausbildung zur Rettungssanitäterin
  • Weiterbildung zur Erste-Hilfe-Trainerin für Erwachsene
  • Weiterbildung zur Erste-Hilfe-Trainerin am Kind

Ich, Birgit, bin Vollblut-Omi und komme beruflich aus dem kaufmännischen und naturheilmedizinischen Bereich. Meine beiden Kinder sind mittlerweile erwachsen und leben in ihren eigenen Familienstrukturen. Ich bin die Omi von den bereits erwähnten vier Kids, denn Sabina ist meine Tochter.

Als Omi haben sich meine Aktivitäten als Familienmanagerin verändert. Es ist nun kein Fulltime-Beruf mehr sondern nur noch eine unterstützende Teilzeitaktivität. Das bedeutet, dass sich  mein Aufgabenbereich verändert hat. Ich als der alte Feger zeige nun den neuen auf Anfrage die Ecken und Kanten, die es im Leben zu beachten gilt.  Übersetzt bedeutet das, dass ich in meiner Aufgabe als Coach mit Rat und Tat zur Seite stehe, wenn meine Erfahrungen gewünscht und gebraucht werden. Sei es am Telefon, per Skype oder live vor Ort.

Wann immer gewünscht, gebe ich meine jahrzehntelang gesammelten Erfahrungs-Schätze an meine Mitmenschen weiter. Immer in der Hoffnung, dass sie etwas davon für ihr eigenes Leben gebrauchen können und nutzen werden. Ressourcen, die ich für die Coachings gerne nutze, sind unter anderem auch die Inhalte meiner diversen Aus- und Weiterbildungen, die ich im Laufe meines Lebens machen durfte. Denn auch ich hatte immer den Drang mich per Fernkursen und Offline-Seminaren weiterzubilden. Leider war das damals nicht so komfortabel wie es heute ist. Es gab noch kein Internet und keine Video-Telefonie. Damals gab es nur den Postverkehr per Fernunterricht oder das tägliche stundenlange Zugfahren während meiner mehrjährigen Heilpraktikerausbildung in Düssedorf. Das Hin- und Herfahren hat damals sehr viel Zeit gefressen. Heute gibt es Zoom, Skype und viele andere Möglichkeiten mehr sich von zu Hause aus weiter zu bilden. Ich muss sagen, wir leben heute in einer tollen Zeit, in der so vieles möglich ist, wenn wir denn nur wollen und dann auch loslegen.

 

Ein Blick in meine jungen Jahre. Nach meiner Schulzeit ließ ich mich kaufmännisch ausbilden und arbeitete in diesem Berufszweig (bis ich Mama wurde) im Angestelltenverhältnis. Später als Familienmanagerin,  war mein kaufmännisches Wissen die Basis, um als freelancerin meinen eigenen Büroservice zu betreiben.  So konnte ich schon damals das Mama-Dasein zeitlich super mit meinem Beruf verknüpfen,  ohne die Kids in eine Betreuung geben zu müssen. Sicherlich kommt aus dieser Zeit auch die Begeisterung selber Webseiten zu kreieren und andere technischen Dinge umzusetzen. Ich fuchse mich gerade in ein neues Videoschnittprogramm hinein und ich liebäugele mit der Idee einen aicara Podcast zu starten. Leider geht nicht alles auf einmal. Denn auch ich habe große Pläne, die ich in die Praxis umsetzen möchte. Wenn die Planungsphasen abgeschlossen sind und es spruchreif ist, werde ich mich näher dazu äußern. Aber jetzt ist es noch zu früh.

Kurz und knackig:

privat:

  • Mama von zwei Kindern und Großmutter von (im Moment) vier Enkelkindern
  • 38 Jahre WG-Erfahrungen mit Kindern

Be-ruf-ungen:

  • Kaufmännische Ausbildung
  • Sekretärin und Freelancerin im kaufmännischen Bereich
  • Familienmanagerin
  • Ausbildung zur Heilpraktikerin
  • Ausbildung in der Altenpflegehilfe
  • Weiterbildungen
    • in Akupressur
    • in autogenem Training
    • in psychologischer Astrologie
    • im Personal- Coaching
    • in der Schule des Lebens 

Weiter im Text. Dass das Leben in Höhen und Tiefen verläuft, das kennst ein jeder von uns. Auch mich hat das so genannte Schicksal nicht verschont. Kommt ein solcher Tiefschlag, reißt es das Alltagsleben komplett  aus seiner Routine und zwingt dich wie ein Tornado aus deiner Komfortzone. Bei mir ist das bisher drei mal so richtig heftig geschehen. Nach dem zweiten Mal  wurde mir schlagartig bewusst, dass ich sehr wohl gut mit der Technik im Büro umzugehen wusste, aber von den Funktionen des menschlichen Körpers keinerlei Ahnung hatte.  Die schweren Krankheiten und Todesfälle innerhalb meiner Familie bewirkten in mir große Bewusstseinserweiterungen, so dass ich den kaufmännischen Beruf gegen eine mehrjährigen Heilpraktiker Ausbildung und diverse dazu passende Weiterbildungen tauschte.

Die medizinischen Ausbildungen, die stete Beschäftigung mit den eigenen Persönlichkeitsentwicklungen , das stete Integrieren der universellen Naturkunde und die Todesfälle innerhalb der Familie, geben Sabrina und mir die Grundlagen dafür, das Leben wissentlich holistischer betrachten zu können. Das Leben des Menschen im Zusammenhang von Körper-Geist und Seele zu betrachten, als Teil der Natur, die unser aller Lebensgrundlage ist.  Und die wir zu unserer Erdung und Gesundung dringend brauchen, um unseren denaturierten Alltag auszugleichen.

klare Kommunikation verbindet

Entspannung im Geiste

mit allem Eins sein

Nähe stärkt Bindung

Bei den Themen hier auf diesem Blog und auf den anderen  Social-Media-Plattformen geht es nicht nur um den Umgang mit und die Beziehung zu Kindern, um Persönlichkeitsentwicklung und die Beziehung zur Natur, sondern um alle Bereiche, die den Menschen innerhalb einer Familie und seiner Mitwelt betreffen, inklusive der wirtschaftlichen Bereiche. Dieser Bereich ist sehr wichtig und von großer Bedeutung, denn ein jeder Haushalt, ob Single- oder Familienhaushalt, bildet die kleinste Firmen-Einheit dieser sozialen Marktwirtschaft.

 

Jetzt aber genug der vielen Worte.

Ich hoffe, dieser Einblick in unsere Welt hat dir gefallen.

Freue dich auf viel wertvollen Input, denn dafür brennen wir!

Lass uns in Freundschaft ein Stück gemeinsam auf dem Weg des Lebens gehen:

go      go on!

Birgit